Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus - Kirchen

Kita St. Hildegardis Herbern

Anschrift

Bodelschwinghstrasse 8
59387 Ascheberg-Herbern

Telefon: 0 25 99 / 29 55

Öffnungszeiten

  • 25 Wochenstunden, vormittags: Mo – Fr 7.30 – 12.30 Uhr
  • 35 Wochenstunden, vormittags und nachmittags: Mo – Fr 7.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr
  • 35 Wochenstunden am Stück (Blocköffnung): Mo – Fr 7.00 – 14.00 Uhr | Die Kinder bekommen eine warme Mahlzeit.
  • 45 Wochenstunden, ganztägig: Mo – Fr 7.00 – 16.00 Uhr | Die Kinder bekommen eine warme Mahlzeit.

Nach den jährlichen Befragungen der Eltern können sich die Betreuungszeiten zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres ändern.

Ansprechpartnerin

Frau Ulla Bubolz

Kita St. Hildegardis Herbern

Kindertagesstätte St. Hildegardis

Eintauchen und sich wohl fühlen!“ – so lautet der Untertitel unserer Konzeption.

Eintauchen - Sich Einlassen auf das Neue und vielleicht auch Unbekannte, was vor uns liegt. Sich wohl fühlen - Mitten drin sein, mit Leib und Seele dabei sein, mit allen Sinnen wahrnehmen.

In einem Umfeld, in dem ich mich wohl fühle, kann ich mich entwickeln, mich entfalten, kann ich Dinge ausprobieren, darf ich Fehler machen, um daraus zu lernen, ohne das ich abgelehnt werde.

Wir laden Sie und Ihr Kind ein, bei uns einzutauchen und sich bei uns wohl zu fühlen.

Wir, das Erzieherteam des Kindergartens St. Hildegardis, bieten Ihnen und Ihrem Kind eine fachkompetente Erziehungsbegleitung

  • Grundlage für unsere Arbeit ist die Lebenssituation jedes Kindes
  • Wir setzten bei den Stärken der Kinder an, um ihr Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu fördern.
  • Wir bieten den Kindern Herausforderungen in allen Lernbereichen und fördern notwendige Kompetenzen auch in Hinblick auf die Anforderungen in der Schule,
  • Wir geben Eltern Hilfestellung z.B. durch Elterngespräche, Vermittlung von unterstützenden Angeboten usw.
  • Als kath. Kindergarten feiern wir religiöse Feste und vermitteln religiöse Werte.
  • Seit 1998 arbeiten wir integrativ (Gemeinsame Erziehung von behinderten und nicht behinderten Kindern)