Kolpingsfamilie Herbern

Die Kolpingsfamilie Herbern wurde 1926 gegründet. Sie hat ca. 150 Mitglieder, Männer und Frauen aller Altersgruppen. In den verschiedensten Veranstaltungen werden Hilfen und Informationen zu Problemen der Zeit gegeben.

Die Kolpingsfamilie ist Mitglied im internationalen Kolpingwerk mit Sitz in Köln.

Das Kolpingwerk ist eine von Adolph Kolping geschaffene und geprägte familienhafte, katholische Bildungs- und Aktionsgemeinschaft zur Entfaltung des einzelnen in der Gesellschaft.

Das Kolpingwerk will seine Mitglieder befähigen, sich als Christen in Familie, Arbeitswelt, Kirche, Gesellschaft und Staat zu bewähren. Die Mitglieder sind zum Engagement in allen wichtigen Lebensbereichen aufgefordert.

Mitbegründer des Kolpingwerkes ist Adolph Kolping. Er lebte vom 08.12.1813 bis 04.12.1865. Als Schuhmacher und Priester setzte er sich zu Beginn der Industriealisierung für die Handwerksgesellen ein. Er gehörte zu den herausragenden Persönlichkeiten der katholischen Soziallehre und wurde im Jahr 1991 selig gesprochen. Das Kolpingwerk ist auf allen Kontinenten vertreten.

Die Kolpingsfamilie Herbern unterstützt mit Erlösen aus Altkleidersammlungen z. B. Herberner Ferienlager, ein Waisenhaus in Rumänien, den Aufbau eines Kolpingwerkes in Uganda. Weiterhin unterstützt die Herberner Kolpingsfamilie Menschen in Rumänien mit Kleidern und Schuhen.

Daneben kommen aber auch kulturelle und gesellige Veranstaltungen, wie Stadtbesichtigungen, Doppelkopfturniere, Bildungsveranstaltungen nicht zu kurz.

Über den Verkauf von fairgehandeltem Tatico-Kaffee unterstützen wir Bauern in Mexiko.


Treffen:

Seniorengruppe

jeden 1. Donnerstag im Monat um 16 Uhr im Pfarrheim St. Benedikt Herbern


Rumänienhelfer

Gebrauchtkleiderannahme jeden 1. Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr und Verpacken jeden darauffolgenden Montag von 9.00 bis 11.30 Uhr

Adresse und Ansprechpartner:

Helmut Weißenberg

Freiherr-vom-Stein-Str. 15

59387 Ascheberg-Herbern


Tel: 02599/1841

Mail: Helmut.Weissenberg@gmx.net